Donnerstag, 29. Juni 2017

Star Wars Rebels: Entäuscht von Disney!(Spoiler)

Ich bin ein Fan von Star Wars und schaue mir gerne die Filme und Serien an. Ich suche Fans mit denen ich darüber diskutieren kann und auch über die Gefühle, die dadurch entstehen.

Seitdem ich die erste Staffel von Star Wars Rebels gesehen habe, bin ich von Disney sehr schwer entäuscht. Weil es so viele verschiedene Sachen gibt, die sie hätten anderster machen können.

In dieser Serie wird das Imperium fast immer, als Verlierer dargestellt. Die Rebellen gewinnen viel zu oft durch verschiedene Zufälle. Bei manchen Zufällen kommt es mir so vor, als wollte Disney uns alle verdummen.

Ein Paar solcher Zufälle, regen mich besonders auf:

  1. Das Governeur Tarkin auf einmal anfängt, alle zu töten die zu oft versagt haben. Was hat der Inquisitor dabei gefühlt, als er Aresko und Grint getötet hat? Und was haben Agent Kallus und Maketh Tua, dabei gefühlt also sie dabei zusehen mussten? Ach ja, und was hat Agent Kallus gefühlt, als er Maketh Tua getötet hat?
  2. Als Agent Kallus Zeb fast besiegt hat, genießt er den Moment und braucht zu lange bis er zuschlägt, wenn er gleich zu geschlagen hätte, wäre Zeb entgültig besiegt worden.
  3. Kanan ist durch die Folter sehr schwach, so das er sich von Ezra stützen lassen muss, aber kaum sieht er den Inquisitor, hat er auf einmal plötzlich wieder Kraft zum Kämpfen.
  4. Die ganze Zeit hat Kanan anscheinend Angst, weil er bei der Order66 Depa Billaba im Stich gelassen hat. Doch, als er denkt das Ezra tot ist, verliert er plötzlich von einer Sekunde auf die andere beim Kampf gegen den Inquisitor, seine Angst.
  5. Der Inquisitor wird alleine gelassen, wieso hat ihm niemand geholfen? Wenn Agent Kallus mit aufs Schiff genommen worden wäre, hätte er ihm sicher geholfen.
  6. Der Inquisitor wird zum Schluß, als dumm und feige dargestellt. Weil er den Kreis seines Lichtschwerts aktiviert, obwohl er sieht das Kanan zwei Lichtschwerter hat. Und weil er sich aus Angst vor seinen Konsequenzen, die ihn für sein Versagen erwarten, selbst umbringt. Ob der Inquisitor sich auch umgebracht hätte, wenn Tarkin nicht gesagt hätte, das es ab jetzt Konsquenzen für das Versagen gibt?
  7. Obi Wan hat sich durch die Macht wieder befreit, in dem er hochgesprungen ist, wieso konnte der Inquisitor das nicht auch machen und dann nur mit der Macht gegen Kanan kämpfen!?
  8. Wieso kämpft der Inquisitor ausgerechnet im Reaktorraum? Wenn er woanderster gekämpft hätte, wäre er sicher noch am leben, da Kanan bestimmt nicht gedacht hätte, das Ezra tot ist.
  9. Das der Reaktor ungeschützt war, ist auch wieder so ein merkwürdige Idee von Disney. Hätte sich das Lichtschwert nicht wieder abschalten können?
  10. Das Lichtschwert hätte sich doch auschalten müssen, als es zerstört wurde, oder etwa nicht?

Das sind die wichtigsten Sachen, die mir einfach nicht aus dem Kopf gehen. Ich mag den Inquisitor und wollte, das er bis zum Ende der Serie bleibt, ohne zu sterben. Agent Kallus mag ich auch und habe Angst das auch er bald sterben wird. Warum haben die, diese tollen Leute blos sterben lassen?

Wenn Lucasfilm nicht von Disney aufgekauft worden wäre, wäre der Inquisitor sicher noch am Leben und vieles wäre bestimmt anderster geworden. Am besten man lässt sie, die Serie nochmal vollkommen neu machen. Natürlich mit der Grafik von The Clone Wars und mit allen aus dem Imperium, aber etwas verändert, so das sie klug und mutig dargestellt werden. Blos die guten, sollten ganz neu gemacht werden.

Es ist traurig, das George Lucas, Lucasfilm an Disney verkauft hat. Disney ist für mich nur ein gewinnorientierter Verein, der Star Wars wegen dem Geld verändert und dadurch, den Geist von Star Wars zerstört hat.

Nach der Übernahme, haben die einfach beschlossen Star Wars The Clone Wars, nicht weiter zu machen, was ich unverschämt finde, daran sieht man das wir Fans denen vollkommen egal sind. Warum hat George Lucas, keine anständigen Vertragsbedingungen für Star Wars gemacht?

Leider habe ich mich noch nicht getraut, dieses Thema in den Star Wars Foren zu erstellen, deshalb schreibe ich es in meinen Blog.

Ich freue mich darauf, mit euch über dieses Thema zu sprechen!